Seenland

Vom Wasser gesegnet...

In unmittelbarer Umgebung finden Sie bei uns unzählige Seen. Stets vor dieser grandiosen alpinen Kulisse. Und ein jeder davon hat seinen besonderen Charme…

Die schönsten Badeseen der Umgebung stellen wir Ihnen auf dieser Seite vor.

Blick über Dietringen auf den Forggensee.
 

Urlaub zum Wohlfühlen

Der Forggensee verspricht an den meisten Uferstellen unbeschwerte Badefreuden. Die Gemeinde Rieden präsentiert vier herrlich gelegene Badestellen, die vor einem überwältigenden Alpenpanorama vergnügte Stunden im kühlen Nass des malerischen Gewässers bieten. Auch am idyllisch gelegenen Faulensee wartet ein großer Badeplatz auf Besucher. Während der kühleren Jahreszeiten präsentieren sich die Badestellen als beliebte Ausflugsziele.

Der Eintritt in die Bäder ist kostenlos. An allen Badestellen gibt es ein WC. Aus hygienischen Gründen ist das Mitführen von Hunden an den Badeplätzen nicht gestattet. Die Vierbeiner freuen sich über einen eigenen Bereich in Osterreinen nördlich des Cafés Maria. 

 

Badeplatz Dietringen

Die hinter dem Forggensee aufragenden Berge bieten am Badeplatz Dietringen eine herrliche Kulisse für einen entspannten Badeaufenthalt. Einmalig ist der Blick auf die Schlösser Neuschwanstein und Hohenschwangau.

Auf der weitläufigen Liegewiese findet jeder ein gemütliches Plätzchen. Wer mag, leiht in der Segelschule ein Boot und erkundet den malerischen See vom Wasser aus. Ein bewirtschafteter Kiosk sorgt mit Speisen und Getränken für das leibliche Wohl. Kleine Wasserratten toben gern auf dem Kinderspielplatz.

Vom 1. Juni bis zum 15. Oktober befindet sich hier eine Anlegestelle der Forggenseeschifffahrt. Außerhalb der Badesaison bietet der Badeplatz hervorragende Möglichkeiten um an einem Logenplatz am Seeufer die Seele baumeln zu lassen und die herrliche Komposition aus Forggensee, Königsschlössern und den majestätischen Bergen zu bewundern. Von der Badestelle gelangen Spaziergänger auf einem gemütlichen Rundweg in Richtung Tiefenthal und begeben sich auf die Spuren der Via Claudia. Zwischendurch laden ein Meilenstein und ein Rastplatz zum Verweilen ein. Neben dem Badeplatz wartet ein Stundenstein auf Erkundung. Interessant ist ein Besuch des nahegelegenen Toteislochs, das an die letzte Eiszeit erinnert.

 

Parkplatz: direkt neben Badeplatz

Essen + Trinken: Kiosk

WC: neben Kiosk

auf dem Badeplatz in Dietringen sind keine Hunde erlaubt.

Der Badeplatz ist kostenfrei!

 
 
 

Badeplatz Halbinsel -romantisches Naturerlebnis am Forggensee-

Der wunderbare Verweil-/Badeplatz an der Halbinsel Rieden Osterreinen verspricht ein einmaliges Naturerlebnis. Ein königlicher Blick auf Schloss Neuschwanstein und die Berge sorgt für eine romantische Kulisse.

Eine im See verankerte Badeplattform begeistert die Gäste. Kleine Urlauber spielen auf dem neu errichteten Piratenspielplatz, während die Erwachsenen auf der schönen Liegefläche aus Holz und Sandstein die herrliche Natur genießen.

Etwa 400 Meter nördlich des Badeplatzes befindet sich ein Parkplatz. Auf dem nahegelegenen Campingplatz Magdalena serviert die Pizzeria „Il Gambero“ schmackhafte Gerichte. An kühleren Tagen bietet der Verweilplatz eine perfekte Gelegenheit zum Entspannen und Durchatmen. Radwege in der Nähe machen den Badeplatz zu einem idealen Rastplatz während einer erlebnisreichen Fahrradtour.

 

Parkplatz: ca. 400 m nördlich (Dürracker)

Essen + Trinken: Campingplatz Magdalena / Pizzeria Il Gambero

WC: am Campingplatz

am Badeplatz Halbinsel sind keine Hunde erlaubt.

Der Badeplatz ist kostenfrei!

 
 
 

Naturbad "Café Maria"

Südlich des Riedener Ortsteils Osterreinen liegt das Naturbad „Cafe Maria“ in herrlicher Lage direkt neben dem gleichnamigen Café. Auf dem neu angelegten Wasserspielplatz toben die kleinen Badegäste - besonders viel Spaß haben die Wasserratten an den Wasserpumpen. Die Erwachsenen  genießen  in dieser Zeit das traumhafte Panorama. Von der neu angelegten Liegewiese bietet sich ein traumhafter Blick auf die kleinen vorgelagerten Inseln, die sich vorwitzig  aus dem See recken.

Nach einem aufregenden Bad im Forggensee ist der hausgemachte Kuchen oder ein leckeres Eis im Café Maria genau das Richtige. Für den größeren Hunger gibt es regionale Köstlichkeiten und Schmankerl. Außerhalb der heißen Jahreszeit ist das Naturbad ein wunderbares Ausflugsziel, das zu Spaziergängen, zum Entspannen und zum Verweilen einlädt.

 

Parkplatz: ca. 200 m nordwestlich (Im Tal / neben Fa. Eberle Rieden)
ACHTUNG:
Fahrzeuge von Badegästen, die auf dem Parkplatz vom Café Maria parken, werden kostenpflichtig abgeschleppt!!!

Essen + Trinken: Café Maria

WC: WC-Anlage (nur während der Badesaison geöffnet)

auf dem Badeplatz Naturbad - Cafe Maria- sind keine Hunde erlaubt.

Der Badeplatz ist kostenfrei!

 
 
 

„Mansio Via Claudia Augusta – mit den Römern rasten“

Eine Kulisse wie aus dem Bilderbuch präsentiert der Badeplatz „Mansio Via Claudia Augusta“. Die Badestelle befindet sich in der Nähe des Campingplatzes Seewang und dem Segelclub Marktoberdorf, wo während der Saison ein WC zur Verfügung steht.

Nach dem Motto „Mit den Römern rasten“ begeben sich die Badegäste an der idyllischen Uferstelle auf die Spuren der römischen Geschichte. Liegen im römischen Stil laden zum Ausruhen ein. Für Kinder verspricht der Wasserspielplatz vergnügte Stunden.

Doch nicht nur Wassersportler fühlen sich hier wohl – der Rastplatz ist perfekt für Wanderer und Radfahrer geeignet, die das unvergleichliche Panorama genießen wohlen. In den Sommermonaten verspricht der Forggensee eine angenehme Abkühlung. Das Wirtshaus am Tiefental verwöhnt hungrige Urlauber mit regionalen Gerichten und Erfrischungen.

 

Essen + Trinken: Wirtshaus am Tiefental

WC: am Segelclub (nur während der Segelsaison geöffnet)

auf dem Rast/Badeplatz Masino Via Claudia Augusta sind keine Hunde erlaubt.

 
 
 

Badeplatz Faulensee

Der Faulensee besticht mit seiner malerischen Lage eingerahmt zwischen Wäldern und Wiesen. Der kleine Moorsee oberhalb von Rieden ist ein beliebtes Naturerlebnis, das auch außerhalb der Badesaison ein wunderbares Ausflugsziel ist.

Wanderer oder Radler genießen die einmalige Stille, denn der charmante See ist nur zu Fuß oder mit dem Rad erreichbar. Einen Parkplatz gibt es bei der Höllmühle rund 800 Meter entfernt. Aktive Badegäste freuen sich über einen Volleyballplatz. Kinder genießen den neu gestalteten Nichtschwimmerbereich und den aufregenden Erlebnisspielplatz mit Wasserrad und Bachlauf.

Nach einem ereignisreichen Tag wartet Rainis Faulenseehütte auf einen Besuch. Neben hausgemachten Kuchen gibt es hier köstliche bayerische Schmankerln. Nach einer Einkehr laden die vielfältigen Rad- und Wanderwege in der Umgebung zur Erkundung ein. In der Hütte keine Hunde erlaubt. Auf die Terrasse dürfen Hunde mitgebracht werden.

 

Parkplatz: ca. 800 m südöstlich (Höllmühle), kann nicht mit Kraftfahrzeug erreicht werden. (Fahrverbot)

Essen + Trinken: Faulenseehütte

WC: Faulenseehütte

Spielplatz, Volleyballnetz und Tischtennisplatte vorhanden.

auf dem Badeplatz am Faulensee sind keine Hunde erlaubt.

Der Badeplatz ist kostenfrei!

 

 

 
 
 
 

Hier gelangen Sie zu dem Fahrplan der Forggenseeschifffahrt.

 
Segelboote am Forggensee.
Forggensee
Forggensee
Forggenseeschifffahrt
Kiesstrand am Forggensee.
Segelhafen am Forggensee.
 

Die Geschichte des Forggensees

Der Forggensee, ein künstlich angelegter Stausee, erbaut in den Jahren 1950-1954, wird mit dem Wasser des Lech gespeist. Dem Bau des Forggensees fielen zwei Ortschaften zum Opfer, Deutenhausen und Forggen, nach dem der See seinen Namen erhielt. Da der Lech, der an der Rotwandspitze (Vorarlberg) entspringt, als Gebirgsfluß eine stark schwankende Wasserführung hat, die weitehend von Niederschlägen und Schneeschmelze bestimmt wird, wurden entlang des Lechs Staustufen errichtet. Der Forggensee ist die erste Stufe und der größte und wichtigste Lechstau.

Am Ende der letzten Eiszeit, als die großen Gletscher abzuschmelzen begannen, bidete sich unterhalb von Füssen ein großer See, der erst im Laufe der Zeit, als der Lech den sogenannten Molasseriegel bei Roßhaupten durchbrach, auslief. Überreste sind die heutigen Seen wie Bannwaldsee, Alpsee, Schwansee, Hopfen-und Weißensee. Beim Auffüllen des nunmehrigen Beckens entstand nicht der Eindruck eines künstlichen Sees, da sich der Speicher in die Landschaft einfügt.

Der mit Lehmkern gedichtete Kiesdamm von 41m Höhe riegelt die Lechschlucht bei Roßhaupten ab. Er hat eine Kronenbreite von 10m, eine Sohlenbreite von 150m und eine Gesamtlänge von 320m. Der Forggensee ist der fünftgrößte See in Bayern mit einer Gesamtwasserfläche von 16 km2. Er ist ca 12 km lang und bis zu 3,5 km breit, an der tiefsten Stelle 40m tief und hat eine Staumenge von 164 Mio. m3.

Durch den See führt eine alte Römerstraße, die "Via Claudia Augusta", welche eine wichtige Handelverbindung von Süd nach Nord war. Sie führte von Venedig über den Reschenpaß weiter nach Augsburg.

Der Abstau beginnt ab dem 15. Oktober, im Frühjahr ist der Forggensee wirklich sehenswert, da der Wasserspiegel während der Wintermonate bis zu 16m abgesenkt wird. Während dieser Monate wird im Forggensee Kies abgetragen, der von Lech angeschwemmt wurde. Sie können dann auch die alte Römerstraße wieder benützen und ca. 8 km im See spazierengehen. Im laufe des Frühjahrs wird der See wieder aufgestaut und ist ein beliebtes Ausflugsziel, auf dem auch Boots- und Schiffsfahrten unternommen werden können. 

Wasserkraftwerk Roßhaupten- Infozentrum: täglich geöffnet von 9.00-16.00 Uhr
in den Sommermonaten jeden Mittwoch, 14 Uhr Besichtigung des Wasserkraftwerks. Führung durch das Infozentrum des Wasserkraftwerks. Zusätzlich wird die Entstehung des Forggensee, die Umsiedlungsgeschichte und der Bau des Kraftwerks ausführlich erklärt. Treffpunkt: Parkplatz am Infozentrum am Wasserkraftwerk, Anmeldung mindestens einen Tag vorher bei der Tourist-Information Roßhaupten Tel. 08367 364 Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen, Kosten pro Person 2,- €, mit Gästekarte kostenlos

 

Hopfensee

Hopfensee
Hopfensee

Wundervoller Blick auf die Allgäuer Alpen.

Freibad mit schöner Liegewiese

- Kinderspielplatz
- Bewirtschaftung
- Tretboot- und Surfverleih

Entfernung von Rieden:  5 km

(auch in ca. 45 Min. Gehzeit erreichbar)

Mit dem Auto Richtung Füssen – Erkenbollingen – Hopfen am See

 

Weißensee

Badestrand am Weißensee.
Weissensee
Ruheplatz am Weißensee

Herrlicher Panoramablick auf den Königswinkel.

Bade- und Logenplatz am Seeufer

- Kiosk
- Spielplatz

Entfernung von Rieden: ca. 9 km

Mit dem Auto Richtung Füssen – Pfronten
Parkplatz direkt am Badeplatz am Weißensee

 

Alpsee

Blick vom Alpsee auf das Schloss Hohenschwangau.
Blick auf den Alpsee.

Traumhafter Blick auf die Königsschlösser Hohenschwangau und  Neuschwanstein umgeben von Bergen und Wäldern.

Freibad mit schön angelegter Liegewiese

- Kiosk

Entfernung von Rieden: ca. 9 km

Anfahrt über Füssen – Richtung Hohenschwangau
Parkplätze in Hohenschwangau (gebührenpflichtig)

 

Schwansee

Schwansee

Im Schlosspark der Wittelsbacher zwischen Wiesen und Wäldern.

Liegewiesen

Entfernung von Rieden:  ca. 8 km

Anfahrt über Füssen – Richtung  Hohenschwangau – in Alterschrofen rechts
Parkplatz Schwansee

 

Alatsee

Blick auf Hotel Alatsee.
Alatsee

Eingebettet von Bergen, Wiesen und Wäldern - ruhig und idyllisch gelegen.

Liegewiese (und Seeufer)

- Bewirtschaftung  Hotel Alatsee

Entfernung von Rieden: ca. 9 km

 

Bannwaldsee

Bannwaldsee
Bandwaldsee

Großer Badesee mit Blick auf Tegelberg.

Badeplatz

- Kinderspielplatz
- Einkehrmöglichkeit

Entfernung von Rieden: ca. 12 km

Anfahrt über Füssen – Schwangau – Richtung Buching

 

Katalog
südliches Allgäu


Online-Version

Katalog bestellen

Tourismusbüro Rieden /
Gemeinde Rieden
Lindenweg 4
87669 Rieden am Forggensee
Telefon: (08362) 37025
Telefax: (08362) 39625
E-Mail: info@rieden.de
Webseite: www.rieden.de
Projekt
Datenpool Auerbergland

Gefördert aus Mitteln
des Freistaates Bayern und
der Europäischen Union
Programm LEADER+